Navigationslinks überspringen
Navigationslinks überspringenStartseite > Dialog > Forum

A. Meyer

Liebes Wilms-Team,
heute möchte ich Ihnen von meinen sehr guten Erfahrungen mit zwei Ihrer Produkten berichten. Im Dezember habe ich eine große Tasse gerade gekochten Tee verschüttet, wobei die heiße Flüssigkeit über meine rechte Bauchseite und den rechten Oberschenkel gelaufen ist. Nachdem ich meine Kleidung entfernt hatte, habe ich sofort das Hautspray auf die knallroten Stellen gesprüht. Danach habe ich die Haut mit nassen Tüchern gekühlt und zwischendurch immer wieder mit dem Spray behandelt.
Am nächsten Tag war der Oberschenkel wieder in Ordnung, aber an drei Stellen hatte ich mir meinen Bauch stark verbrüht, die betroffene Fläche war ca. 15x20 cm groß. Am nächsten Morgen war sogar eine Brandblase von ca. 1x6 cm zu sehen. An diesem Tag habe ich die meine Haut weiterhin eingesprüht, wodurch sich die Schmerzen in Grenzen hielten. Am Abend hatte sich die Brandblase zurückgebildet, bzw. hatte sich mit der Haut verbunden. Danach habe ich die Stellen mehrfach täglich mit dem „Beruhigenden Hautgel“ behandelt.
Fünf Tage später hatte ich einen Termin zum Hautkrebs-Checkup und mein Hautarzt war begeistert, wie gut die Haut schon verheilt war. Er sagte mir, dass das enthaltene Vitamin-E eine sehr gute Wirkung hätte und dass es keine bleibenden Narben geben würde.
Er hatte Recht. Die verbrühte Haut ist noch etwas dunkler als die restliche, ansonsten gibt es keinen Unterschied.

Vielen Dank für diese tollen Produkte.
A. Meyer

30.03.2017 14:07:00

Drucken

Senden

Überwinterung der Sommerblumen

Hallo Wilms Team,
wenn Geranien und Fuchsien im Winterquatier zu warm, zu dunkel, oder zu feucht stehen, schimmelt die Erde und die Pflanzen werden von Ungeziefer befallen.Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht, wenn man auf die Blumenerde Wilms Kiefernkernholz streut, etwa einen Esslöffel für einen normal großen Blumrntopf, schimmelt die Erde nicht mehr und es ist auch kein Ungezieferbefall mehr vorhanden. Je nach Standort, die Pflanzen im Winter leicht feucht halten ( Fuchsien etwas mehr als Geranien ), dann im März/April mit Wilms Pinus Floris bestäuben, so ist der Austrieb früher und schöner und es ensteht kein Fuchsienrost. Das ist ein Tip vom Verein der Fuchsienfreunde.

Viele Grüße aus Bad Essen
Hermann Berghegger

30.03.2017 14:05:00

Drucken

Senden

Falkengesundheit

Ich habe im Oktober 2015 HygieneHolz-Produkte für meine Falken bestellt und bin damit sehr zufrieden. Die Lauf- und Stehunterlage habe ich sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich der Voliere in Verwendung. Im Innenbereich unter den Sitzmöglichkeiten - auf die Unterlage habe ich als Einstreumaterial HygieneHolz Einstreu gegeben. Funktioniert sehr gut - der Schmelz wird in die Einstreu "eingeklumpt" und ich nehme eine "Katzenstreuschaufel" zum Ausmisten. Meine Falken halten sich gerne auch am Boden der Voliere auf. In der Einstreu werden immer wieder einmal Steine versteckt, was ich als lustigen "Nebeneffekt" empfinde - Einstreu als Beschäftigungsmaterial. Und dank der Tatsache, dass der Schmelz in der Streu klumpt besteht nicht die Gefahr, dass sich die Falken beim Herumlaufen verschmutzen. Außerdem habe ich des Öfteren Einstreupartikel im Gewölle gefunden und ich finde es daher sehr gut, dass es gesundheitlich unbedenklich ist für die Falken.
Im Außenbereich habe ich die Lauf- und Stehunterlage unter einer Sitzstange getestet. Als Untergrund habe ich Rollierschotter gewählt. Darauf die Lauf- und Stehunterlage und auf diese HygieneHolz Einstreu gegeben. Auch damit bin ich sehr zufrieden. Die Unterlage hat so im Außenbereich ca. 5 Monate (über den Winter - wir hatten dieses Jahr einen warmen, schneearmen Winter) gehalten. Jetzt merkt man, dass sich die Einstreupartikel darauf zu lösen beginnen. Was ich auch im Außenbereich lustig fand: meine Falken verwenden diesen Bereich gerne um dort zu fressen oder wie ich sage "Kunstwerke" zu machen - sie haben dort Steine in Faustgröße selber platziert und wehe ich verändere beim Ausmisten etwas daran - da werde ich von oben immer genauesten beobachtet. Und wenn ich anderes Beschäftigungsmaterial in die Voliere gebe - beispielsweise einen Fichtenast - so wird dieser auch zerlegt und dort schön platziert. Ich habe keine Ahnung, ob alle Falken ein derartiges Verhalten zeigen oder ob meine beiden hier spezielle Exemplare sind. Ich finde es nach wie vor faszinierend und lustig zu beobachten und hätte nicht damit gerechnet, dass ein Falke so viel Zeit am Boden der Voliere verbringt...

Liebe Grüße aus Grünau,
Barbara Vielhaber

04.05.2016 08:21:00

Drucken

Senden

M. B.

Ich benutze das PinusVital Gesichtstonikum nun schon seit Januar und bin sehr gut zufrieden.
Nach dem Reinigen der Haut sprühe ich es mir ins Gesicht und lasse es einziehe. Ich hatte vorher immer Probleme mit kleinen roten Pickelchen oder gereizten Stellen, die circa eine Woche zum Verschwinden gebraucht haben. Mit diesem Tonikum ist das eine Sache von 2 oder 3 Tagen. Vorallem spendete es der Haut Feuchtigkeit und die Haut sieht anschließend frischer und glatter aus.

03.11.2015 10:16:00

Drucken

Senden

HygieneHolz-Team

Erfahrungsbericht von Familie N. aus Bad Essen

Können die Hygiene Holz-Schlafmatten auch Erdstrahlen am Schlafplatz reduzieren oder sogar abschirmen?

Bereits vor vielen Jahren wurden wir darüber informiert, dass unser Haus mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit durch Erdstrahlen belastet ist.
Ein Wünschelrutengänger stellte mehrfach den stets gleichen Verlauf der „Adern“ fest, woraufhin wir unsere neuen Schlafzimmermöbel auf den unbelasteten Flächen fest einbauen ließen.
Bis zu einem Vortrag einer Baubiologin über Elektrosmog und Erdstrahlung, Anfang 2014, war uns völlig unbekannt, dass sich die Wasseradern verändern können. Aussage: „Es ist unbedingt erforderlich, dass man die Strahlungsfelder von Zeit zu Zeit überprüfen lässt!“
Da mein Mann und ich in den letzten Jahren unter gesundheitlichen Problemen, mit steigender Tendenz, und zeitweise unter leichten Schlafstörungen litten, ließen wir ein weiteres Mal unseren Schlafplatz überprüfen.
Der Wünschelrutengänger unseres Vertrauens und auch die Baubiologin stellten unabhängig voneinander den gleichen Verlauf der Erdstrahlung mitten durch unser Schlafzimmer, speziell unter unserem Bett fest.
Wir hatten, durch den festen Einbau der Möbel, keine Möglichkeit unseren Schlafplatz zu verändern
und informierten uns über verschiedene Abschirmlösungen.
Durch einen Zufall sprach ich bei der Betriebsbesichtigung der Firma „Hygiene Holz Wilms“ das Ehepaar Wilms auf unsere Probleme mit den Erdstrahlen an, in der Hoffnung auf einen Lösungsvorschlag ihrerseits.
Beide teilten mir ihre eigenen und fremde Erfahrungen mit und machten mir Hoffnung.
Nachdem wir in und unter unserem Bett mehrere Matten verlegt hatten, ließen wir den Schlafplatz ein weiteres Mal testen und beide Prüfer kamen unabhängig voneinander zu dem gleichen Ergebnis:
Die Erdstrahlung war über unserem Schlafplatz nicht mehr oder nur minimal messbar.
Wir waren begeistert, konnten aber noch nicht unmittelbar eine Verbesserung unserer Beschwerden feststellen. Jetzt, nach 3 Monaten, haben sich die Schlafstörungen minimiert und auch die gesundheitlichen Probleme bewerten wir mit abnehmender Tendenz. Alle 4 Wochen legen wir die Matten für ca. 3 Stunden zum „Entladen“ an einen anderen Ort.
Wir sind sehr dankbar für das Gespräch mit dem Ehepaar Wilms und besonders für die Abschirmlösung durch die Matten, damit unser Schlaf endlich wieder erholsam und gesundheitsfördernd sein kann.
Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen sanften Rutsch ins neue Jahr 2015!
Frau N.

18.12.2014 09:20:00

Drucken

Senden

Frau G. aus Bonn

Liebe Mitarbeiter der Firma Wilms,

per Zufall habe ich ihr PinusVital Shampoo kennengelernt und getestet.
Ich selber habe eine sehr trockene zu Neurodermitis neigende Haut und meine elfjährige Tochter ist genau ein gegensätzlicher Hauttyp mit leicht fettender Kopfhaut die auch zu Schuppen neigt. Ich habe bisher viele Bio-Shampoos ausprobiert. Nichts hat mich so richtig zufrieden gestellt. Meine Tochter sollte eigentlich alle zwei Tage die Haare waschen, sonst sehen die Haare richtig strähnig aus. Nach dem Verwenden von PinusVital konnte ich Margarete nach 5 Tagen noch gut anschauen. Als Kontrast nahm sie beim letzten Waschen ein konventionelles Shampoo. Am zweiten Tag sahen die Haare sehr fettig aus mit vielen schuppenden Bereichen.
Ihr Produkt ist wirklich gut und die ausgleichenden Wirkung auf die Kopfhaut wird deutlich, da es sowohl bei trockener als auch bei fettiger Haut zu empfehlen ist. Und stundenlanges am Regal stehen, welche Sorte nehm ich dieses Mal ?....., hört endlich auf.

Also in diesem Sinne viele Grüße aus Bonn
G.

06.11.2014 12:58:00

Drucken

Senden

Diesen Brief erhielten wir per Post am 13.10.2014

Sehr geehrte Damen und Herren!
Durch eine Bekannte bin ich in den Besitz ihrer neuen Zahnpasta Wilms-Pinus-Vital gekommen. Ein Zahn sollte mir gezogen werden, an dem das Zahnfleisch blutete.
Nach Benutzung ihrer Zahnpasta ist alles gut geworden und der Zahn ist noch drin.
Jetzt wäre es aber an der Zeit wieder Ihre Pasta zu benutzen, aber in unserer Umgebung gibt es diese noch nicht.
Darum bitte ich Sie, falls es möglich ist, mir die Pasta zu zusenden.
Herzlich dankbar wäre ich, wann Sie es möglich machen könnten, ich bin 87 Jahre. Anbei lege ich 20,--€.
Mit frdl. Grüßen und Dank verbleibe ich,

Gerda M.


Ich kenne nicht den Preis der Pasta.
Anbei 20,--€

31.10.2014 13:42:00

Drucken

Senden

S. Göller-Kraus

Gerne schreibe ich Ihnen nach ausführlicher Langzeittestung des Shampoos und der Spülung meine Erfahrung.
Zwischenzeitlich hat auch der Pollenflug mehr Kopfhautreaktionen hervorgerufen und ich muß sagen, ich bin sehr begeistert und sehr zufrieden. Die Kopfhaut beruhigt sich sofort nach der Anwendung und hält auch für ca. 2 Tage an, was vorher bei meinem anderen Sortiment nicht der Fall gewesen war.
Sobald mein Restbestand (ist nicht mehr allzu viel) zu Ende gegangen ist, werde ich meine Kunden umstellen und ausschließlich diese Produkte in mein Sortiment für Haarpflege und Kopfhautpflege und -gesundheit aufnehmen.

Liebe Grüße
S. Göller-Kraus

07.04.2014 09:03:00

Drucken

Senden

Wilms Hygienic Wood - Team

Lesen Sie die neuesten Erfahrungsberichte zu unseren PinusFauna-Produkten auf AMAZON.COM:
PinusFauna Hunde-Shampoo
PinusFauna Pflegeextrakt
PinusFauna Pflegegel

27.03.2014 09:00:00

Drucken

Senden

Wilms Hygienic Wood - Team

Lesen Sie die neuesten Erfahrungsberichte zu unseren PinusFauna-Produkten aus England: www.qvcuk.com

20.03.2014 08:05:00

Drucken

Senden

Navigationslinks überspringen