Navigationslinks überspringen
Navigationslinks überspringenStartseite > Dialog > Forum

Forum

Martin Schröder

Sehr geehrter Herr Wilms,

durch den Hinweis eines Freundes habe ich die Matratzenauflage gegen meine Hausstaubmilbenallergie ausprobiert. Seit 5 Monaten schlafe ich darauf und bin mit der Wirkung sehr gut zufrieden. Ihr Produkt werde ich nun ständig weiterverwenden.

13.04.2009 23:00

Drucken

Senden

Markus Kaptain

Sehr geehrter Hr. Wilms

ich schlafe jetzt seit mehreren Wochen auf Ihrer Schlafmatte und schon in der ersten Nacht stellte ich deutliche Veränderungen fest. Der Schlaf war deutlich tiefer und meine Nasenschleimhäute (gereizt duch Allergien) beruhigten sich. Auch konnte ich deutlich tiefer und ruhiger durchatmen. Die Schlafmatte hat mich überzeugt.

30.03.2009 08:57

Drucken

Senden

Gisela Tewes

Lieber Herr Boesmann,
vielen Dank für Ihre freundlichen Neujahrsgrüße und -wünsche, diese gebe ich hiermit von Herzen zurück! Dann wollte ich nochmal Danke sagen für diese tollen Produkte, die meiner Haut nach wie vor sehr gut tun und deren Wirkung selbst meiner Kosmetikerin nicht verborgen geblieben ist.
Sie attestierte mir ein sehr feines Hautbild ohne jegliche Unreinheiten, was ich vor Nutzung dieser Produkte nicht vorweisen konnte. Auch meine neurodermitischen Stellen habe ich damit sanft in den Griff bekommen.
Werde meiner Kosmetikerin eine Flasche Pflegewasser nebst Infobroschüre vorbeibringen. Na ja, lange "Rede"...., aber ich habe so eine positive Wirkung bei anderen Produkten noch nie erlebt -und ich habe viel
ausprobiert- und das wollte ich Ihnen einfach nochmal schreiben!
Also ganz herzlichen Dank und hoffentlich entwickeln Sie dieser Richtung noch weiter, mich würde es sehr freuen! So jetzt ist aber Schluß ganz herzlichen Gruß Gisela Tewes
P.S: Auch die Seife - ein Traum!

09.03.2009 07:49

Drucken

Senden

Prof. Dipl.-Ing. H. B. Müller-Schwenn

Sehr geehrter Herr Wilms!
Nachdem ich seit etwa 2 Jahren Ihre „Hygiene-Produkte“ auf Basis von Kiefernkernholz benutze, möchte ich Ihnen zu Ihren Produkten, wie:
1.) HygieneMatten als Matratzenauflagen und Fußmatten
2.) PinusVital Hautgel
3.) PinusVital Naturseife
4.) PinusVital Pflegewasser
aufgrund persönlicher Anwendung gratulieren, denn es konnten mit Hilfe Ihrer o.g. Produkte:
Unter Position 2.), 3.) und 4.) der Juckreiz auf meiner Haut (Hände, Kopfhaut, Arme und Beine) zu 90% beseitigt werden;
Unter Position 1.) mein Fußpilz beseitigt und die Keim- und Bakterienbelastung in meinem Bett reduziert werden, was meines Erachtens zu erholsamerem Schlaf führte;
Unter Position 4.) beim Zusatz zum Waschmaschinenwasser ein angenehmes Gefühl beim Tragen von Unterwäsche und Oberhemden erreicht werden.
Diese v.g. Vorteile könnten als individuelle Erfolge angesehen werden, aber nach den Verkaufszahlen und nach Einsicht in die entsprechenden Laborberichte und Untersuchungsergebnisse bin ich überzeugt, dass die Wilms HygieneHolz-Produkte in Zukunft einen großen Verbreitungsgrad haben werden.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Müller-Schwenn

05.03.2009 12:21

Drucken

Senden

Tanja Fronzek

auch ich habe durchaus nur positives zu berichten. Meine Tochter hatte nach einem Sturz ein aufgeschlagenes Knie, dass sich sofort entzündete und eine regelrechte feste Eiterkruste hinterließ. Eine ca. 5cm große Fläche die sehr schmerzte und was ich auch tat, es wurde schlimmer. Ich war drauf und dran zum Notdienst zu fahren denn der Eiter suppte nur so unter der Eiterkruste hervor und bis Montag (es war Samstag) wollte ich auf keinen Fall warten. Dann fiel uns das Kieferngoldspray ein, dass wir mal als Probe geschenkt bekommen haben. Regelmäßig sprühten wir die Wunde ein und konnten schon am Sonntag Ergebnisse sehen. Es war wie ein Wunder. Man konnte zusehen wie die Wunde immer kleiner wurde!!! Das hat mich mehr als überzeugt!
Mein Mann benutzt das Goldwasser ja schon einige Zeit länger bei seiner Vogelzucht.Er hat noch nie so wenig kranke Vögel gehabt wie nach der Verwendung von dem Kieferngold.

DANKE!

04.03.2009 09:03

Drucken

Senden

Rita Sutmöller med. Fußpflege

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne teile ich ihnen, auf ihre Anfrage, meine bislang gemachten Erfahrungen der KiefernGoldprodukte mit.

In meiner Praxis verwenden die Kunden KiefernGold gegen Nagel- und Hautpilz. Bei regelmäßiger Behandlung (einsprühen) kommt es zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden wie Juckreiz der betoffenen Hautpartien und Verdickung der Nagelplatte. Diese wird jedoch standig abgeschliffen um eine gezielte Behandlung zu unterstützen.
Juckreiz, der z.B. durch trockene Haut an den Beinen oder am Rücken auftritt, wurde durch die Anwendung von KiefernGold gebessert bis hin zur Beschwerdefreiheit.

Meine eigene Erfahrung:
Schluckbeschwerden - hier wurde das Produkt direkt in den Mund gesprüht. Nach kurzer Zeit besserten sich die Beschwerden.
Badmatte - ist rutschfest und angenehm im Geruch. Kein unangenehmes Gefühl mehr bei der Anwendung diverser Handtücher als Badvorleger.

Mit freundlichen Grüßen
Rita Sutmöller

21.10.2008 13:20

Drucken

Senden

Gisela Tewes

Sind mit unseren Premium Schlafmatten superzufrieden! Ein wunderbares Schlafgefühl!
Liebe Grüße, Gisela Tewes

15.10.2008 15:24

Drucken

Senden

BOHEMIA GARDENS Die Berggärtnerei


Einsatz von Wilms Kiefern-Kernholz-Extrakt gegen pilzliche Erreger bei Gartengehölzen und Stauden

1. Spritzung gegen Echten Mehltau an Phlox paniculata Pax und Düsterlohe Aster dum. Prof A. Kippenberg, Aster nov-ang.Purple Dome, Monarda in Sorten.
Alle Pflanzen waren bereits mehr oder minder von Mehltau befallen und wurden nach Wettereinfluss alle 1-2 Tage mit Kieferngold intensiv gespritzt, insgesamt 6 Spritzungen.
Bei Phlox und Aster stoppte der Befall nach der 4.bzw. 5.Spritzung,das Laub färbte zum größten Teil dunkel ein und starb ab, bei Monarda hielt sich der Pilz bis nach der 6.Spritzung,dann wurde bei allen Pflanzen das Laub komplett abgeschnitten.
Bei Neuaustrieb wurde von Anfang an pur gespritzt, wenn das Wetter es zuließ, früh morgens und abends. Bei Phlox und Aster Purple Dome war der weitere Wuchs mehltaufrei, bei Monarda begann nach etwa 20-25 cm Wuchshöhe ein leichter Befall, der bei weiterer Behandlung stagnierte und das Gesamtbild der Pflanze nicht beeinträchtigte.
Aster Kippenberg wurde nach etwa 7-8 Tagen nach Neuaustrieb erneut befallen.

2. Spritzung gegen Echten Mehltau an Rosa The Fairy
In dem einen Hausgarten wurden die Rosen in bereits befallenem Zustand gespritzt, nach der 4-5 Spritzung färbte das Laub ein und fiel. Die Pflanzen wurden zurückgeschnitten, das Laub komplett entfernt, der Neuaustrieb, profilaktisch weiter behandelt, erschien mehltaufrei und hielt sich gesund.
In 2 weiteren Gärten wurde schon früh nach Austrieb profilaktisch gespritzt, The Fairy hielt sich piIzfrei, Schneeflocke, New Dawn, Bonica, Friesia und Swany ebenfalls, lediglich Fiona zeigte leichte Spuren von Mehltau.

3. Spritzungen gegen Echten Mehltau bei einem Eichenbonsai (Outdoor)
Das befallene Laub wurde komplett manuell entfernt, die Pflanze flüssig gedüngt und der Neuaustrieb regelmäßig gespritzt. Es zeigte sich auch nach Absetzen der Spritzungen kein Neubefall.

4. Sternrußtau an diversen Gehölzen
In jedem Fall musste der Läusebefalt behandelt werden, befallene Zweige wurden von Laub und Befall gereinigt, bei Neuaustrieb zeigte sich kein weiterer Befall.

5. Bei Befall von Verticillium an Catalpa war keine Wirkung zu verzeichnen.

6. Im Frühjahr 2009 wird in der Blütezeit von Prunus triloba gegen Monifia gespritzt werden.

Viele Grüße,
Volkhard Schultz-Jochens

08.10.2008 14:04

Drucken

Senden

astrid herbst

liebes wilms team!

ich bin begeistert! seit jahren leide ich immer wieder an fieberblasen und habe bereits das große produkt-portfolio der apotheken mit weniger als mehr erfolg durchgetestet. die durchschnittliche abheildauer bei den cremes der pharma-hersteller liegt bei mind. 10 - 14 tagen.

das letzte mal hat mir eine freundin kieferngold in die hand gedrückt und gesagt: "probier das mal - einfach mehrmals aufsprühen".

und siehe da:
+ das spannungsgefühl und der juckreiz wurde nach wenigen minuten spürbar weniger
+ die bläschen gingen nach weniger als 24 stunden auf
+ 2 tage später war der abheilprozess in vollem gange
+ nach 5 tagen war alles abgeheilt
+ keine narben!

vielen dank für die entwicklung eines so tollen und hilfreichen produktes.

schöne grüße aus österreich

29.09.2008 12:04

Drucken

Senden

Meyer

Hallo!

Hätte nie gedacht, dass ich mal etwas zur Unterdrückung der Neurodermitis finden werde. Habe vieles ausprobiert und nichts hat gewirkt, bis mir mein Vater ein Fläschchen Kieferngold in die Hand drückte. Nun wende ich es seit mehreren Wochen mehrmals täglich an (in Verbindung mit anderen Cremes gegen trockene Haut), der Juckreiz ist zu 95% verschwunden und die Haut sieht wesentlich besser aus. Und das auf natürliche Weise! Super!

Beste Grüße
www.bundeswehrshop.eu

12.09.2008 10:40

Drucken

Senden

Navigationslinks überspringen