ÖKO-TEST(9/2005)

KURZ & GUT | Holz ist antibakteriell

Frühstücksbrettchen, Kochlöffel oder Spülbürsten aus Holz werden immer mehr durch Produkte aus Kunststoff ersetzt. Der Grund: Kunststoff soll nach gängiger Meinung hygienischer sein. Genau das Gegenteil ist aber der Fall. Denn Holzarten wie Kiefer, Eiche und Lärchen besitzen im Gegensatz zum Kunststoff eine antibakterielle Wirkung, wie Untersuchungen der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig und des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik in Quakenbrück ergeben haben. Vor allem Kiefernholz saugt Bakterien auf und tötet sie. Der Holzverarbeiter und Verpackungshersteller Gustav Wilms aus Bad Essen hatte den Anstoß für die wissenschaftliche Untersuchung gegeben. (ksp)