Navigationslinks überspringen
Navigationslinks überspringen

Innovativer HygieneHolz Luftfilter wird auf 20. Innovationstag in Berlin vorgestellt

Entnahme der Test- und Kontrollfilter nach Versuchsende Wissenschaftler sehen für den HygieneHolz-Luftfilter großes Potenzial. Z.Bsp.: im Einsatz auf Schiffen und in Flugzeugen

Forschungsprojekt Luftfilter aus HygieneHolz-Vorstellung auf dem 20. Innovationstag Mittelstand in Berlin

Zusammen mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik e.V. konnte ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (AiF- Projekt) gefördertes Forschungsprojekt erfolgreich abgeschlossen werden. Ziel des Projektes war die hinlänglich bekannten keimreduzierenden Eigenschaften von Wilms HygieneHolz auch zur Luftfiltration nutzbar zu machen.

Das Ergebnis der Entwicklungsarbeit ist eine flexible Filtermatte aus feinen Kiefernkernholzspänen, die sich leicht in bestehende Lüftungssysteme von Wohngebäuden, Krankenhäusern, Ställen und in mobilen Anlagen wie in Schiff- oder Luftfahrt einsetzten lässt.

Entnahme der Test- und Kontrollfilter nach Versuchsende Entnahme der Test- und Kontrollfilter nach Versuchsende

Während eines rund 1000-stündigen Versuchseinsatzes in der Filtration von Schweinestallabluft zeigte sich, dass Filter aus Kiefernkernholz, im Vergleich zu üblichen Feinfiltern der Klasse F 8, den Keimaustrag bis zu 28-fach senken. Dabei verkeimen diese selbst wesentlich weniger als üblichen Vliesfilter.

Als weiterer Effekt ist das Anreichern der Luft mit den gesundheits- und wohlbefindensteigernden Inhaltsstoffen des Kiefernkerns zu erwähnen.

Zusammen mit der Noske-Kaeser Service GmbH & Co. KG aus Hamburg planen wir einen ersten Feldversuch mit den neuen Filtermatten in einem Kreuzfahrtschiff durchzuführen.

Produktion von HygieneHolzmatten Produktion von HygieneHolzmatten

Interessierte Besucher des 20. Innovationstages Mittelstand des BMWi in Berlin können sich am 16. Mai 2013 selbst ein Bild über die neuste Wilms Entwicklung machen.

16. Mai ab 09:30

Veranstaltungsort:
AiF Projekt GmbH
Tschaikowskistraße 45 – 49
13156 Berlin

Weitere Informationen: hier.


BMWi
Navigationslinks überspringen
zuletzt aktualisiert: 21:02:2017