Navigationslinks überspringen
Navigationslinks überspringenStartseite > Dialog > Forum

Forum

HanRab

Eine Freundin hat mich auf ihre Firma aufmerksam gemacht. Ich hatte am ganzen rechten Bein einen Hautauschlag, ähnlich wie Neurodermitis. Der Hautarzt war ratlos und seine Cortisonsalbe hat auch nicht geholfen, sondern nur die Haut dünn gemacht. Meine Freundin hat mir geraten, das Bein mit Kieferngold einzureiben. Nach vierzehn Tagen war der Ausschlag spürbar besser und jetzt nach etwa drei Monaten fast weg. Ich war so begeistert von dem Produkt, dass ich es gewagt habe, die Schlafmatten für mich und meinen Mann zu bestellen. Und siehe da, ich wache morgens nicht mehr mit einer „ Schniefnase“ auf und mein Mann schwitzt nicht mehr während der Nacht. Zudem sind die Schlafmatten erstaunlich bequem, obwohl ich Seitenschläfer bin. Selbst mein zuerst skeptischer Mann ist nun begeistert. Ich habe fest vor, wenn die Matten später einmal durchgelegen sind und wir Neue brauchen, sie unter die Matratzen zu legen. Ich kann mir vorstellen, dass sie da auch noch wertvoll sind. Vielen Dank nach Bad Essen Sie haben mir sehr geholfen!

06.04.2022 10:39

Drucken

Senden

Gereizte Haut, Kontaktallergie

Liebes Wilms-Team,
ich verwende die Produkte bei meiner pflegebedürftigen Mutter und bin mehr als zufrieden!
Für die Pflege im Intimbereich als Prophylaxe und zur Behandlung von Windeldermatitis und gereizter Haut benutze ich das hautberuhigende Hautspray.

Bei Ekzemen war das Gel sehr wirkungsvoll. Mein Sohn arbeitet als Landschaftsgärtner und hat häufig eine Kontaktallergie entwickelt bei der das Spray oder auch das Gel sehr hilfreich und juckreizlindernd waren. Auch bei Insektenstichen verwenden wir das Gel.
Zudem hat sich das Spray auch bei Mykosen bewährt, zur Prophylaxe hat mein Sohn es in die Arbeitsschuhe gesprüht.
Meine Mutter leidet an sehr trockener Haut, vor allem an den Händen, zur Pflege benutzen wir die Naturseife und die reichhaltige Handcreme, damit haben wir sehr gute Erfolge erzielt!

Liebe Grüße von einer Krankenschwester, die die Wilms-Produkte nur weiter empfehlen kann

18.11.2021 15:48

Drucken

Senden

Kieferngold

Guten Morgen,
ein Bekannter hat mir vom Kieferngold berichtet.
Ich habe mir das bestellt und Shampoo für meine Hündin.

Da muss man echt sagen Danke für den Tipp!
Das Kieferngold greift sogar Nagelpilz an.
Den habe ich mir mal eingefangen und bin ihn über Jahre nicht los geworden.
Jetzt nach der Behandlung mit Kieferngold waren innerhalb von 5 Tagen gravierende Veränderungen zu sehen.
Zuerst ist der Nagel aufgeweicht hat die Farbe geändert und nach vier Tagen ist das was nicht unter den Nagel gehört wie Sand rausgerieselt.
Ich habe die Empfehlung auch an eine Fusspflegerin weitergegeben.
Unter der Sohle wo trockene Schuppige Haut von meinen Arbeitsschuhen war, ist jetzt alles glatt und weich.
Echt erstaunlich.

Tolles Zeug.
Und liebe Grüße,
Hr. A.

26.07.2021 08:18

Drucken

Senden

KiefernGold für das Zahnfleisch

Welches Produkt verwenden Sie?
KiefernGold, PinusMineral Zahncreme, Hautgel, Gesichtscreme, Shampoo.

Warum haben Sie die Produkte gekauft?
Neugier, auf Empfehlung

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Allgemein ein gutes Hautgefühl. Verbesserung von Zahnfleisch und Mundflora. Bei Zahnfleischentzündungen Besserung durch Spülungen mit KiefernGold. Bei der Kontrolle beim Zahnarzt wurde mir gesagt, dass meine Mundpflege mit Zahnpasta und Spülungen vorbildlich sei.

Wie und wie oft wenden Sie das Produkt an?
täglich

Irmgard H.

13.03.2020 09:46

Drucken

Senden

Zahnpflege


Welches Produkt verwenden Sie?
Zahncreme PinusMineral Minze

Warum haben Sie das Produkt gekauft?
Ich kenne die Produkte von Wilms.

Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?
Seitdem ich die Zahncreme benutze, habe ich keine Karies mehr und immer ein gutes und sauberes Mundgefühl.

Wie und wie oft wenden Sie das Produkt an?
2x täglich

U.W.

02.03.2020 15:58

Drucken

Senden

Beginnender Hotspot bei Berner Sennen Hündin

Meine Berner Sennen Hündin ist 4,5 Jahre alt und vor einigen Wochen an einer oberflächlichen Pyodermie (beginnender Hotspot) durch einen Insektenstich erkrankt.
Sie hatte Schmerzen und die Haut hat extrem gejuckt. Hunde können das Jucken nicht aushalten und versuchen durch Lecken, Kratzen und Schäuern den Juckreiz zu bekämpfen. Hierbei hat sie sich die Haut verletzt und sie hat sich entzündet. Meine Hündin hat sich nicht nur den juckenden Insektenstich aufgerissen, sondern auch die umliegenden Hautregionen angegriffen, so dass es zu mehreren Entzündungsherden und offenen Stellen kam.
Beim Tierarzt ist das Areal rasiert worden und sie hat ein Spray bekommen, der Juckreiz lies leider nicht nach und die Wunden verschlossen sich leider auch noch nicht.
Ich habe 4- bis 5-mal täglich Pinus Fauna Pflegeextrakt auf die Haut gesprüht. Diese intensive Behandlung brauchte ich nur 5 Tage durchführen. Der Juckreiz war weg und die Haut heilte und beruhigte sich. Anschließend habe ich das Spray 2 mal täglich aufgetragen, eine weitere Woche waren die Wunden abgeheilt und neues Fell beginnt zu wachsen.

Susanne L.

13.05.2019 14:57

Drucken

Senden

Mundhygiene

Welches Produkt verwenden Sie?
PinusMineral Regenerierendes Mundwasser

Warum haben Sie das Produkt gekauft?
Zahnfleischentzündung

Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?
Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem Mundwasser gemacht. Schon nach wenigen Anwendungen trat eine deutliche Verbesserung der Beschwerden ein und nach ein paar weiteren war die Zahnfleischentzündung ganz verschwunden.

Wie und wie oft wenden Sie das Produkt an?
Bei Bedarf, morgens und abends nach dem Zähneputzen.

Jens W., 46 Jahre

11.03.2019 12:33

Drucken

Senden

Ellen und Lene

Zuerst einmal ganz herzlichen Dank für die schnelle Zusendung meiner Bestellung.

Ich heiße Ellen und meine Wällerhündin heißt Lene. Meine Hündin ist 7 Jahre alt und von der Rasse Wäller ein gesundheitlich ganz robustes Tier. Diese Rasse wurde ganz speziell vor gut 10 Jahren gezüchtet und hat höchste gesundheitliche Ansprüche an die Zuchttiere.

Aber vor gut einem Jahr hatte meine Hündin riesige Fellprobleme. Das Fell ging einfach aus ohne plausiblen Grund für mich. Ich habe alle hygienischen Vorkehrungen getroffen, habe Tierärzte in Anspruch genommen, außerdem Tierheilpraktiker, war in einer Salzgrotte, aber irgendwie trat keine Besserung ein. Durch eine Fernsehsendung auf N 3 bin sowohl ich, als auch meine Familie, auf die Fa. Wilms aufmerksam geworden. Es gab kein Nachdenken mehr, sondern es wurde sofort gehandelt, nämlich eine Bestellung bei Fa. Wilms aufgegeben.

Als ich das PinusFauna Natur Shampoo für den Hund das 1. Mal benutzt hatte, war natürlich die Spannung groß. Das Shampoo wurde dann nach Gebrauchsanweisung mehrmals angewandt, an dem Hund merkte man schon beim Einshampoonieren, dass es für den Hund eine Wohltat war, er hielt so schön still, auch bei der " Warteschleife einziehen ".

Und als sich dann noch nach kurzer Zeit Stoppelhaare bildeten, war die Freude groß. Und dann ging alles sehr schnell, das Fell kam schöner und dicker denn je, der Hund fühlte sich wohl, alle bestaunten ihn wegen des glänzenden Felles. Ja, das ist nun ein Jahr her. Alle fragen mich, wie denn mein Hund so ein schönes dichtes, glänzendes Fell bekommt. Nun wird der Hund noch so alle 2 - 3 Monate mit dem Shampoo kurz eingeseift und dann abgeduscht.

Mensch und Hund freuen sich und sind prima zufrieden. Auch mein Hund merkt, dass ihn wieder alle freundlich anschauen und ihn ganz hübsch finden.
Danke an Fa. Wilms und danke an PinusFauna Natur.

05.03.2019 08:57

Drucken

Senden

Behrndt

Vor kurzem hatte ich nach einer Zahnarztbehandlung einen Herpes an der Lippe. Normalerweise benutze ich beim Abheilen der Krusten einen Fettstift gegen die Spannungen. Häufig schleichen sich dabei kleine Reizungen und Entzündungen ein. Es dauert immer lange bis die Haut geheilt ist. Dieses Mal habe ich den PinusVital Lippenbalsam probiert und war sehr erfreut darüber wie schnell die Wunde abgeheilt ist. Ohne Jucken und aufgeplatzte Krusten.

11.10.2018 20:04

Drucken

Senden

Jadranka

Pinus Fauna Pflegeheim

Wer Last mit Mücken und Blindenfliegen hat sollte das Gel ausprobieren. Es wehrt die Insekten ab, egal ob bei Mensch oder Tier und ist daher eine gute Alternative zu den herkömmlichen Insektenschutzmitteln. Zudem beruhigt es die Stiche und lindert den Juckreiz.

11.08.2018 06:44

Drucken

Senden

Navigationslinks überspringen